SKM Logo

Ausgabe der Lebensmittel:

Finkenweg 13 in 50181 Bedburg

Montags von 14:30 - 17:00 Uhr

Lebensmittel

retten.

Menschen

helfen.

0179 416 01 43
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Presse/Veröffentlichungen

Mehr Hilfe für Kinder geplant.

Karin Breuer übernimmt die Bedburger Tafel.

Karin Breuer und Heinz Köllen

Heinz Köllen nimmt Abschied von der Bedburger Tafel. Seine Aufgaben übernimmt Karin Breuer.

Foto: Führer

 

Ein Mensch, der immer da ist, wenn es nötig ist. So haben die Redner den Tafelleiter Heinz Köllen bei seiner Verabschiedung im Schützenhaus beschrieben. Dass er immer da war, liegt zum Teil an seiner offenen Art. Aber es liegt auch an den Worten, nach denen er handelt:„Es tut sich nichts von allein“, lautet sein Motto.

 

In den Abschiedsreden mit Lob überhäuft zu werden war ihm ein wenig unangenehm. Köllen steht nicht gerne im Mittelpunkt und sieht sich als Teamspieler. Nach einer kurzen Ansprache verabschiedete er sich mit den Worten „Manchmal kann man nur Danke sagen“, von der Bühne.

 

Bedburger Einzelhändler unterstützen mit Spenden

Der 69-Jährige unterhielt sich noch lange mit seinen ehemaligen Mitstreitern der Bedburger Tafel. Als sie im Januar 2009 zum ersten Mal Essen austeilte, gab es nur 37 Kunden und kaum Sponsoren. Heute kümmern sich 67 Mitarbeiter um rund 130 Familien, das entspricht ungefähr 600 Menschen.

 

Köllen und das Tafel-Kernteam haben es geschafft, dass heute zahlreiche Bedburger Geschäfte und Supermärkte die Tafel unterstützen. Nahezu jede Bäckerei in der Stadt gibt überschüssige Ware an die Tafel weiter. Selbst Schulen und Kindergärten helfen, wo sie können, zum Beispiel mit Süßigkeitenspenden oder einem eintägigen Praktikum bei der Tafel.

 

Der 69-Jährige verabschiedet sich aber nicht nur aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand. Viel mehr will er den anderen auch eine Chance geben. Er sei zwar ein wenig wehmütig, erinnere sich aber gerne an die vielen besonderen Momente bei der Tafel, sagt Köllen. Einige davon blieben ihm mehr als andere im Gedächtnis.

 

„Vor vier oder fünf Jahren ist es gewesen. Ich stand an der Kühltheke und habe einem Tafelkind zugehört. Das Kind sagte sinngemäß: »Mensch, wie lange habe ich schon keine Schokolade mehr gehabt«“, erzählt der ehemalige Tafelleiter. „Es hat mich sehr bewegt, dass selbst Sachen wie Schokolade, die für uns ja alltäglich sind, für manche Kinder nicht selbstverständlich sind.“

 

Zusammenarbeit mit Schulen geplant

Neben der Tafel engagiert sich Köllen auch für zahlreiche andere soziale Initiativen und Projekte. So unterstützt er etwa den Behinderten-Freundeskreis der Stadt Bedburg, das Hospiz Bedburg-Bergheim und ist Mitglied des Stadt-Caritas-Rats. 2012 erhielt er für sein Engagement den Ehrenamtspreis der Stadt Bedburg, 2014 den Löwenpreis des Lions Clubs Bergheim.

 

In Köllens Fußstapfen tritt nun Karin Breuer. Die neue Tafelleiterin ist für die Mitarbeiter aber keine Unbekannte. Breuer ist fast ebenso lange wie Köllen bei der Tafel und führte 2014 den Babytag ein, bei dem Kinder bedürftiger Eltern mit dem Nötigsten ausgestattet werden.

 

Zunächst sei sie sich nicht sicher gewesen, ob sie die Stelle antreten solle, sagte Breuer. Fünf Monate habe sie überlegt, Köllen habe viel Überzeugungsarbeit leisten müssen.

 

„Aber das Kernteam, meine Familie und der Sozialdienst katholischer Männer haben mir Mut gemacht.“

Breuer will Köllens Arbeit weiterführen. Nur ein paar kleine Änderungen plant sie. „Ich will mehr für Kinder machen und die Schulen in unsere Arbeit einbinden“, sagt sie.

Osterspende für die "Tafel Bedburg"

Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Anton-Heinen-Schule in Bedburg-Kirdorf Lebensmittel gesammelt, um diese in der letzten Woche vor den Osterferien an das Team der Tafel Bedburg zu überreichen.

 

Die Kinder möchten helfen, dass hilfsbedürftige Menschen in Bedburg ein feierliches Osterfest begehen können. Dazu gehört vor allem auch die Spende von typischen Oster-Süßigkeiten, die die Schülerinnen und Schüler gerne mit anderen teilen.

 

Karin Breuer und Wolfgang Dettke von der Tafel Bedburg nahmen die Spenden entgegen. Zufällig ausgesuchte Kinder aus verschiedenen Schuljahren nahmen in Vertretung der ganzen Schule den Dank für ihr Engagement und ihre Hilfe entgegen.

 

Die Aonton-Heinen-Schule Bedburg-Kirdorf wünscht allen frohe Ostern.

 

Bis zum nächsten Jahr!

Osterspende
Spendentisch
Sie wollen mehr über das Spenden erfahren?

 

Dann klicken Sie >> Hier <<

Kontakt

Karin Breuer

Sprecherin des Kernteams

Finkenweg 13

50181 Bedburg

 

Telefon: 0179 416 01 43

E-Mail: